Leidenschaft für Pharmazie & Beratung liegt in der Familie: Jana & Thilo Jansen, Friedhelm Jansen, Imke und Volker Jansen
Anzeige

„Wir sind besser als der Versandhandel!”

„Apotheken haben bislang ein verstaubtes Image“, sagt Imke Jansen (Jansen Apotheken), „wir zeigen jetzt, warum wir besser, schneller und persönlicher sind als der Versandhandel!“ 

Nein, bei den Jansen Apotheken handelt es sich nicht um ein Start-up, das mal eben frischen Wind in die Apotheken-Landschaft bringen will, sondern um ein gewachsenes Familienunternehmen mit pfiffigen Ideen. Da ist beispielsweise Maskottchen Jan. Die Pille im Superman Outfit steht für den blitzschnellen und klimatisierten Medikamenten-Lieferservice der Jansen Apotheken. Für Kunden ist der Bringservice vor allem eines – bequem! In der Regel wird die Ware am gleichen Tag nach Hause oder, wenn gewünscht, an den Arbeitsplatz geliefert. Ein Besuch in der Apotheke ist für die Bestellung nicht erforderlich, sie kann telefonisch oder – noch praktischer – über die App „deine Apotheke“ erfolgen. Einfach Postleitzahl eingeben, Apotheke auswählen und ein Foto des Rezepts per App verschicken – fertig! Die Zahlung erfolgt vor Ort mit EC-Karte, Kreditkarte, Apple Pay, bar oder auf Rechnung. Herrlich praktisch also. „Das heißt natürlich nicht, dass wir keine Menschen in der Apotheke haben wollen“, ergänzt Apotheker Volker Jansen. „Im Gegenteil, wir freuen uns, wenn wir mit Rat und Tat zur Seite stehen dürfen. Gerade in der Corona-Zeit sind viele Menschen zu uns gekommen, die wir beruhigen und aufklären konnten. Generell versuchen wir jedem, der bei uns sein Medikament abholt, einen hilfreichen Tipp zur Einnahme mit auf den Weg zu geben.“ Seine Frau Imke ergänzt: „Wir wissen ja, dass der Besuch in der Apotheke oft erst mal für nicht ganz so gutes Gefühl sorgt, weil man krank ist und vielleicht ein Antibiotikum einnehmen muss. Umso mehr bemühen wir uns, den Einkauf zu einem Erlebnis zu machen. Das geschieht durch lichtdurchflutete, moderne Räumlichkeiten und durch eine freundliche, kompetente Beratung.“ Jetzt muss nur noch das Medikament vorrätig sein, weltweite Lieferengpässe machen die Beschaffung oftmals schwierig. Doch auch hier haben die Jansens längst eine Lösung gefunden: „In unserem vollautomatisierten Warenlager befinden sich über 110.000 Medikamente, wir haben unsere Lager ordentlich aufgestockt.“ Und wenn doch mal alle Stricke reißen? „In einem solchen Fall rufen wir beim jeweiligen Haus-oder Facharzt an und stimmen mit ihm eine Alternative ab. Eine Lösung finden wir immer!“ Die Leidenschaft für Pharmazie und Beratung liegt den Jansens im Blut. „Mein Vater gründete unser Familienunternehmen 1979, er ist bis heute Inhaber der Röhrtal Apotheke in Sundern“, erklärt Volker Jansen. „Ich glaube der Grund, warum mein Bruder Thilo und ich ebenfalls in das Unternehmen eingestiegen sind, ist, dass mein Vater uns nie dazu gezwungen hat. Wir sind zwar alle Apotheker, haben dies studiert, aber jeder hat seinen eigenen Bereich, in  dem er sich kreativ entfalten kann.“ So kümmert sich Volker Jansen und die Technik, Digitalisierung, EDV und Personal für die Stern Apotheke (Ense) und Elefanten Apotheke (Hamm). Sein Bruder Thilo ist Inhaber der Apotheke am Neumarkt (Alt-Arnsberg), der Rosen Apotheke (Arnsberg) und der Adler Apotheke (Balve). Er ist Fitnesstrainer mit B Lizenz, berät seine Kunden in puncto Ernährung und zeichnet sich für den Wareneinkauf verantwortlich. Volker Jansen: „Meine Frau Imke ist ebenfalls Apothekerin, ihr Spezialgebiet ist unser Marketing und der gesamte Social Media Bereich. Thilos Frau Jana ist Pharmazeutisch technische Assistentin (PTA) und geprüfte Betriebswirtin. Sie ist unsere zertifizierte Datenschutzbeauftragte (IHK).“ Mit so viel geballter Manpower sehen sich die Jansens und ihr 60-köpfiges Team auch bestens gerüstet für das elektronische Rezept (E-Rezept), das schon 2021/22 vom Bundesgesundheitsministerium eingeführt werden soll, um die Zettelwirtschaft im Gesundheitswesen zu stoppen. Die Übergabe des E-Rezepts soll dann auch ohne physische Präsenz des Patienten und seiner elektronischen Gesundheitskarte  in der Apotheke möglich sein. 

Die App „deine Apotheke“, über die auch die Jansen Apotheken erreichbar sind, ist eine Vorstufe dazu. Angst vor dieser Neuerung braucht kein Patient zu haben, „wir werden immer helfend zur Seite stehen“, beruhigt Volker Jansen.