Anzeige

Besuch mit Folgen:

Fast möchte man davor warnen, nach Soest zu fahren und dort selbst zu erleben, wie der Sommer auf der eigenen Terrasse sein könnte. Denn einmal begeistert von den vielen Möglichkeiten, möchte man selbst unbedingt auch so einen geschützten Raum im Freien genießen können. Rund eine Million Euro hat die Witt GmbH in den letzten zehn Jahren investiert, ein guter Teil davon wurde für die wirklich einzigartige Ausstellungsfläche verwendet. Firmengründer und Geschäftsführer Arno Witt: „Das Investment und die viele Arbeit, die hinter uns liegt, haben sich gelohnt. Wir sind und bleiben Benchmark im Bereich Wintergarten und Terrassendächer, besonders für den privaten Bauherrn. Das Feedback unserer Kunden, die im neu gestalteten Ausstellungsgelände alle Terrassendächer mit ihren Feinheiten nicht nur in realistischer Größe erleben, sondern auch in den einzelnen Funktionen bedienen können, gibt uns hier recht.“ Mutige unternehmerische Entscheidungen stehen dahinter, doch Witt musste sie nicht alleine treffen. Gemeinsam mit Lukas Eilhard – der einst seine Ausbildung bei Witt absolvierte, später mit Studiumsbestnoten Betriebswirt wurde und seit 2015 ebenfalls Geschäftsführer ist – beschloss er, sich von anderen Sparten komplett zu trennen. Arno Witt: „Seit der Unternehmensgründung 1978 ist unser Betrieb immer gewachsen. Dazu gehört aber auch, sich immer wieder neu auszurichten und bei Bedarf den Fokus zu verändern. 2019 haben wir gesehen, dass es Sinn hat, Fenster, Haustüren, Zäune und Geländer aus dem Sortiment zu entfernen und unsere Kernkompetenz als Experte im Bereich Terrassenüberdachungen und Wintergarten auszubauen. Die verbauten Techniken und die verwendeten Materialien sind in den letzten Jahrzehnten immer vielfältiger geworden. Nach 40 Jahren war diese Veränderung ein großer Schritt, doch wie wir jetzt sehen, genau der richtige.“ Ein Besuch in der neuen, großen Ausstellung ist dank Hygienekonzept auch während der corona-
bedingten Einschränkungen möglich und er gleicht fast einem Besuch in einer anderen Welt.

Die perfekte Terrasse macht Lust auf Erholung, Party oder eine kleine Alltagsflucht


Zahlen können nicht wiedergeben, wie es ist, sich auf der 1.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche zu bewegen. Dass hier 14 unterschiedliche Terrassenüberdachungen aus Glas oder mit Lamellen in Originalgröße aufgebaut sind, sieben verschiedene Beschattungen, Markisen und Pergolamarkisen sowie zwei Wohnwintergärten ist eine Information, die für die breite Angebotspalette steht. Wie authentisch man sich aber darin fühlt, muss man vor Ort erleben. Die verschiedenen Unterbau-Elemente kann man probieren, Glasschiebetüren, Vertikalmarkisen, Raffstore – all das lässt sich testen. Bei den Zubehörmöglichkeiten wie der richtigen Beleuchtung, Beheizung oder einem Satz Outdoor-Musikboxen kann man sich dann schon vorstellen, wie künftig die Abende auf der eigenen Terrasse aussehen werden. Besonders spannend für den Kunden wird es spätestens dann, wenn er seinen eigenen Garten, sein Haus zusammen mit der neuen Terrasse vorab betrachten kann. Arno Witt und sein Team sind auch hier immer mit der Zeit gegangen: „Wir setzen ein Programm ein, mit dem wir das Haus unseres Kunden dreidimensional abbilden können“, erklärt er., „Bei der Erstberatung sammeln wir die Kundenwünsche, später lassen wir uns vom Kunden Fotos schicken. Beim zweiten Termin kann er dann schon mal sehen, wie seine neue Terrasse durchs Wohnzimmerfenster betrachtet aussieht oder wie der Garten wirkt, wenn er sicher bedacht im Freien sitzt und sich umsieht.“ Als Fachfirma arbeitet der Montagebetrieb nicht mit Standardgrößen, sondern plant und baut die Dächer immer bis auf den Millimeter perfekt zum jeweiligen Haus. Mit der Erfahrung von mehreren Jahrzehnten können die Profis genau einschätzen, welche Hersteller ihre Qualitätsversprechen einhalten, und greifen hier bewusst zu Topmarken.

Das Witt-Kompetenzteam zaubert das individuell geplante Freiluft-Wohnzimmer


Während der Kunde den ausgesprochen leckeren Kaffee einer Soester Rösterei genießt und sich Gedanken über die Erfordernisse macht, die seine persönliche Traumterrasse haben soll, haben die Witt-Mitarbeiter immer schon Lösungen im Kopf. Viele Jahrzehnte Erfahrung im Terrassenbau und die umfangreiche Kenntnis der Möglichkeiten lassen sie schnell auch ungewöhnliche Lösungen finden. Was bei der Erstberatung so angenehm für den Kunden ist – er hat die volle Aufmerksamkeit –, verblasst auch nach Jahren nicht. „Wir sind immer Ansprechpartner und schnell vor Ort, wenn nach 15 Jahren mal eine Markise klemmt oder ein Funkempfänger ausfällt“, so Arno Witt. „Bewusst haben wir alle unsere Arbeitsplätze doppelt besetzt, sodass für jedes Problem immer der richtige Ansprechpartner zur Verfügung steht.“ Das Witt-Kompetenzteam besteht aus 19 Mitarbeitern in Voll- und Teilzeit. Die neun fest angestellten Monteure verfügen alle über viele Jahre Berufserfahrung, die beiden Techniker sorgen für die solide Basis jedes noch so ungewöhnlichen Projekts und die Verkaufsberater und Servicemitarbeiter kümmern sich darum, dass jedes Anliegen, jeder Aspekt zum richtigen Ansprechpartner weitergeleitet wird. In Fachkreisen, sprich: bei Fachpartnern für Terrassenüberdachungen und Wintergärten, sind die Seminare im Hause Witt immer gefragter geworden; einen ersten Eindruck vermittelt das Video auf der Webseite. Arno Witt gibt hier seine Erfahrungen aus vielen Beratungsgesprächen weiter.

Modernste Maschinen erlauben „minimalinvasive“ Einsätze vor Ort

Manch einen Hausbesitzer hielt womöglich bisher der Gedanke vom Bau einer neuen überdachten Terrasse ab, dass dann ja ein Teil des Zauns abgebaut, eine Hecke zerstört werden müsste, weil schweres Gerät in den Garten einfahren muss. „All das passiert bei uns nicht“, betont Witt. „Wir arbeiten mit zwei großen Kranfirmen zusammen. Auf der Straße vor dem Haus des Kunden wird ein Kran aufgebaut, der dann das gesamte schwere Material einfach übers Haus hinweghebt. Das gilt für die Grundkonstruktion wie auch später für das möglicherweise sehr massive Dach. Damit haben wir zwei positive Aspekte erfüllt: Der Kunde hat vor Ort keine Beeinträchtigungen am Gelände und unsere Mitarbeiter müssen nicht unnötig körperlich schwere Arbeiten verrichten.“ Die Witt GmbH ist vermutlich auch deswegen ein Unternehmen mit vielen langjährigen Mitarbeitern. Das Arbeitsklima ist angenehm, das gesamte Team arbeitet Hand in Hand. Für Innovationen sowie die Anschaffung neuer Maschinen auf Anregung der Techniker und Monteure hin ist Arno Witt immer offen. Moderne Rotationslaser erleichtern das präzise Arbeiten ebenso wie die lasergestützten Geräte für das korrekte Aufmaß. Auch der Fuhrpark ist auf dem neusten Stand – drei elektrogetriebene Fahrzeuge sind bereits darunter, weitere sollen folgen. Schneller und unkomplizierter, als man vielleicht gedacht hat, kommt man zu seiner neuen überdachten Kuschelterrasse. Der erste Weg dahin führt einen auf jeden Fall zuerst mal nach Soest.

Text: Daniela Prüter

 

 

Witt GmbH
E-Mail  verkauf@witt-soest.de
Web    www.witt-soest.de