Anzeige

Fashion Highlights im Herbst.

Material-Mix, Retro-Makeover und intensive Farben – die Herbst- und Wintersaison 2020/21 steht für Vielseitigkeit und vor allem für Individualität. Was wäre die kalte Jahreszeit ohne Strick? Als Modetrend zeigen sich Wollpullover in bunten Farben und mit Muster. Strick ist somit zwar immer noch kuschlig, aber nicht mehr klassisch. Beim „Oversized Outwear Layering“ werden mehrere übergroße Kleidungsstücke (Jacken, Mäntel und Pullis) übereinander getragen. Die weniger exzentrische Alternative für den Herbst 2020 sind Capes, vor allem in Naturfarben. Sie halten nicht nur warm, sondern adeln jeden Look und bringen die richtige Dosis Eleganz. Fransen sind zurück! Vor allem Kleider, aber auch Jacken und Blusen, werden mit Fransen verziert. Im Alltag wird der Trend in Kombination mit Strick, Leder oder Denim tragbar.  Dank Cutouts, Schulterpolstern und Puffärmeln hält auch die 80er Jahre-Mode wieder Einzug in unsere Schränke. Damit werden vor allem unsere Schultern und Arme mit XXL-Volumen akzentuiert. Wichtig beim Styling: Die Körpermitte sollte tailliert sein, um die Silhouette zu wahren. Ein weiterer Einfluss aus den 80er ist – der Punkstil. Er rebelliert mit Nieten und Leder. Damit die Retro-Styles richtig zelebriert werden können, trägt man sie gekonnt im Stilbruch mit modernen, cleanen Styles. Wer lieber die unkonventionelleren und wilderen Outfits mag, findet in der Neuauflage des 90er Grunge Look seinen neuen Lieblingstrend, welcher durch Karohemden aus Flanell und destroyed Jeans  zu derben Boots oder Chucks brilliert. Neben den vielfältigen Mustern und Qualitäten halten in der neuen Modesaison auch ausdrucksstarke Farben Einzug in die Kollektionen. Kräftiges Violett, intensives Rot und Gelb sind der beste Kontrast zu grauer Herbst- und Winterstimmung.