REGIONALES

Samstag, 22 Juni 2024

Das Anti Aging ABC

Warum sehen manche Menschen, auch wenn sie älter werden, immer noch gut aus? Gute Gene können ein Grund dafür sein. Doch wir selbst können auch dazu beitragen, biologisch jung zu bleiben und frisch und strahlend auszusehen. Jungmacher wie Pflegeprodukte, Massage, Ernährung und Bewegung sind eine perfekte Kombination für Best Ager.

image

(Foto: © Markomarcello – stock.adobe.com)

Ananas
Die tropische Frucht ist ein regelrechter Fatburner. Das liegt an dem Enzym Bromelain. Dieses spaltet unverdautes Eiweiß im Körper und macht dadurch Fleisch und schwere Gerichte leichter verdaulich. Darüber hinaus enthält die Ananas viele wichtige Vitamine für eine perfekte Rundum-Versorgung: Vitamin C schützt vor Erkältungen, B-Vitamine stärken das Immunsystem, hinzu kommen Zink, Magnesium, Kalzium, Kalium und Eisen.


Anti-Pigmentflecken-Pflege
Pigmentflecken werden als besonders störend empfunden. Es gibt heute viele wirksame Anti-Pigmentflecken-Pflegeprodukte. Sie reduzieren Pigmentflecken, die durch Sonne, Schwangerschaft oder Wechseljahre entstanden sind sowie Altersflecken und beugen der Neuentstehung vor. Ein Produktbeispiel ist das Anti-Pigmentflecken Intensiv-Serum von Nivea.


Aprikose
Sie ist reich an Kalium, Magnesium, Folsäure und B-Vitaminen. Diese Inhaltsstoffe regulieren den Wasserhaushalt im Körper. Außerdem werden Stress und sonstige Faltenmacher reduziert und die Nerven gestärkt.


Bewegung
Bewegung an der frischen Luft hält das Gehirn fit, regt den Kreislauf an, sorgt für besseren Schlaf und stärkt Muskeln und Immunsystem. Sauerstoff regt die Zellteilung an und lässt die Haut frisch und gesund aussehen.


Cranberries
Die rote Beere ist eine echte Vitaminbombe. Sie wirkt harntreibend und antibakteriell, außerdem wird ihr eine krampflösende Wirkung zugesprochen.


Farben
Farbige Kleidung kann einem müden Teint ein frisches Aussehen verleihen. Kräftige Töne machen gute Laune und lassen uns jünger aussehen. Echte Hautschmeichler sind Pastelltöne wie Mint, Apricot, Flieder, Sand und Creme.


Grüner Tee
Der Tee enthält Antioxidantien, Flavonoide und Polyphenole; zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe wirken von innen wie ein Schutzschild. Die hochwirksamen Zellschutzstoffe wehren freie Radikale ab und können dadurch den Alterungsprozess in den Zellen bremsen.


Hyaluron
Falten, Volumen- und Konturenverlust sind typische sichtbare Alterungserscheinungen der Haut. Hyaluron-Pflegeprodukte sollen diesen entgegenwirken. Vor allem Cremes und Seren mit Mikro-Hyaluron, die besser in die Haut eindringen können, regen die Zellerneuerung an und stimulieren die hauteigene Hyaluronproduktion der Zellen.


Ingwer
Durch die Scharfstoffe und ätherischen Öle in der Ingwerwurzel wirkt sich der Genuss von Ingwer-Tee- oder Wasser wärmend und positiv auf das Immunsystem und das Gesamtbefinden aus. Er enthält zudem viele Antioxidantien.


Japan-Trick
Japanerinnen massieren ihre Gesichts­creme mithilfe der 3-Step-Massage ein.

1.     Gegen Schlupflider und Knitterfältchen um die Augen: Mittelfinger am hinteren Ende der Augenbrauen anlegen, leicht nach außen ziehen. Augen gegen diese Spannung ganz leicht zusammenkneifen und wieder entspannen. 15mal im Wechsel.
2.     Lässt die Wangenpartie definierter wirken: Zeige- und Mittelfinger in der Mitte der Wange anlegen und mit sanftem Druck langsam nach oben in Richtung der Schläfen gleiten lassen.
Zehn Wiederholungen.
3.     Zupfmassage gegen Konturenverlust: Mit Zeigefinger und Daumen entlang der Kinnpartie die Haut zupfen. Dann die Haut langsam nach oben in Richtung Wangenknochen schieben. Damit ziehen Sie auch die Muskelpartie nach oben. Zehnmal wiederholen.


Knoblauch
Die Schwefelverbindungen in der Knoblauch-Knolle wirken sich positiv auf Herz und Kreislauf aus. Die Diallylsulfide kurbeln den Blutfluss an und vermindern so das Risiko für Arterienverkalkung und damit auch für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Das Allicin im Knoblauch wirkt wie ein natürliches Antibiotikum.


Kurkuma
Einige der Bestandteile von Kurkuma, insbesondere das Curcumin, haben eine starke antioxidative Aktivität. Sie sollen die Hautalterung reduzieren, Feuchtigkeitsverlust verhindern und gegen Falten schützen. Zudem soll Kurkuma leberunterstützend und blutreinigend wirken und damit zur Klärung des
Hautbildes beitragen.


Luft
Einatmen ist unsere wichtigste Energieversorgung, Ausatmen eine unerlässliche Entsäuerungsmaßnahme. Morgens gleich das Fenster öffnen und mit einigen tiefen Atemzügen bis in den Bauch hinein erst einmal Sauerstoff tanken!


Mango
Die Frucht hat eine extrem hohe Vitamindichte. Ihr Vitamin-C-Gehalt macht widerstandsfähig gegen Erkältungsviren, das enthaltene Vitamin A wirkt der Hautalterung entgegen und stärkt die Sehkraft.


Masken
Wenn der Haut Feuchtigkeit fehlt, wird sie trocken und knittrig, aus ersten Linien können schnell tiefere Falten werden. Mit einer Pflegemaske wird die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Aloe Vera- oder Vitamin E-Masken stärken die Hautbarriere, die Haut kann Feuchtigkeit besser speichern und wird beruhigt.


Nüsse
Sie zählen zu den Superfood-Lebensmitteln. Besonders Walnüsse sind gut für die Schönheit. Sie enthalten Zink, Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren, außerdem Biotin – auch Vitamin H genannt, das wichtig für den Aufbau von Haut, Haaren und Nägeln ist.


Öle
Die enthaltenen mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren zählen zu den lebensnotwendigen Substanzen, die unser Körper nicht selbst herstellen kann. Sie senken die Blutfette, erhalten die Elastizität der Blutgefäße und der Körperzellen. Sie schützen die Zellen aktiv und gelten als Wunderwaffe im Kampf gegen Falten und vorzeitige Hautalterung.


Peeling
Ein Peeling macht einen fahlen Teint wieder frisch. Die Haut wird von abgestorbenen Hautschüppchen befreit und kann nachfolgende Pflege-Wirkstoffe besser aufnehmen.


Q 10
Das Coenzym in den Hautzellen schützt die Haut, verleiht Energie und bekämpft auf natürliche Weise den Alterungsprozess. Im Laufe der Zeit verringert sich der Q10-Gehalt der Haut und sie wird anfälliger für Zeichen der Hautalterung. Als Wirkstoff in Pflegeprodukten kann das Coenzym der Haut wieder zugeführt werden.


Radicchio
Die roten Blätter des italienischen Salats sind nicht nur Schlank- und Jungmacher, sondern auch voller Vitamine und Mineralstoffe, zum Beispiel Vitamin C, Magnesium, Kalium und Folsäure. Radicchio ist pure Power für das Immunsystem und außerdem gut für die Blutbildung.           


Reinigung
Gründliche Gesichtsreinigung ist Grundlage jeder Anti Aging Pflege. Damit Wirkstoffe besser aufgenommen werden, müssen Feinstaub vom Tag, Make-up und überschüssiges Hautfett entfernt werden. Es sollten sanfte Reinigungsprodukte verwendet werden, die das natürliche Schutzschild der Haut, das Hautmikrobiom, nicht angreifen.


Schlaf
Es heißt nicht umsonst „Schönheitsschlaf“. Über Nacht kommen im Körper Wachstumshormone zum Einsatz, die die Zellerneuerung anstoßen und unter anderem die Reparatur und Regeneration geschädigter Haut vorantreiben. Je länger und ruhiger der Schlaf, umso besser die Erholung und der Anti-Aging-Effekt.


Tanzen
Tanzen ist eine der schönsten Formen der Bewegung und Anti-Aging auf vielen Ebenen: Es hält körperlich fit, schult die Koordination, sorgt für soziale Kontakte und die rhythmische Bewegung schüttet Glückshormone, sogenannte Endorphine, aus.


UV-Schutz
Die UV-Strahlung des Sonnenlichts ist Stressfaktor Nrummer eins für die Haut. Nase, Wangen, Lippen, Schultern und auch das Dekolleté sind „Sonnenterrassen“, auf die vermehrt UV-Strahlung trifft. Hier also den Sonnenschutz nicht vergessen.


Vitalstoffe
Vitalstoffe wie Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe, Pflanzenbegleitstoffe, Fette, Aminosäuren und Enzyme in komplexer Zusammensetzung sind die Grundlage für ein gesundes vitales Leben. Daher sollte unsere Nahrung viele dieser Stoffe enthalten.


Vitamin C
UV-Strahlung oder Umweltverschmutzung sind die externen Hauptursachen für die Hautalterung. Vitamin C bietet wirksamen Schutz gegen freie Radikale. Es verbessert die Hautstruktur und sorgt für straffe, feste Haut, indem es die Kollagen-Produktion ankurbelt. Vitamin C gibt es auch als Ampullen Kur, die die Haut mit Energie versorgt, vorzeitiger Hautalterung vorbeugt und einen schönen, gesunden Glow fördert.


Vitamin D
Die Haut braucht Vitamin D, um sich zu erneuern, frisch, weich und feucht zu bleiben. Das physiologisch wichtige Vitamin D3 wird mit dem Sonnenlicht in der Haut gebildet. Es ist außerdem in fettreichen Fischen, Pilzen, Avocados und Milchprodukten enthalten. Eine Vitamin D 3 Einnahme über Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel kann ratsam sein, vor allem in den Wintermonaten.


Vitamin E
Vitamin E schützt die Hautzellen vor oxidativem Stress, reguliert deren Feuchtigkeitsgehalt und Elastizität. Besonders Sonnenblumen- und Weizenkeimöl, Kürbiskerne und geschroteter Leinsamen enthalten das wertvolle Vitamin. Auch Körperlotionen mit Vitamin E tragen zum Schutz der natürlichen Hautbarriere bei und versorgen die Haut mit Feuchtigkeit.


Vollkornprodukte
Vollkornprodukte senken das Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen sowie für Infektionen. Zudem tragen sie wesentlich zur Deckung des Energie-, Ballaststoff- und Vitaminbedarfs bei.


Wasser
Wasser ist Lebenselixier und für unseren Körper unerlässlich. Es steuert Nervensignale, schwemmt Schadstoffe aus, transportiert Nährstoffe zu den Zellen und spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung der Körpertemperatur. Außerdem unterstützt ausreichendes Trinken den Feuchtigkeitshaushalt der Haut.  


Xanthophyll
Grüne Gemüsesorten haben einen Gehalt von 60 bis 80 Prozent Xanthophyll. Diese wichtigen Antioxidantien geben Elektronen ab und können dadurch Radikale unschädlich machen. So wird die Oxidation von LDL-Cholesterin in den Gefäßwänden und damit die Entstehung von Arterio­sklerose verhindert. Das Lebensalter sämtlicher Zellen wird erhöht.


Yoga
Yoga wirkt positiv auf die Körperspannung, die Balance wird trainiert und die Atmung vertieft. Dadurch erhöht sich die Sauerstoffversorgung in Gehirn und Organen. Yoga erhöht die Kapazität unseres Lungenvolumens und lässt uns Lebenskraft, das Qi, aufnehmen, was uns frischer, jünger und entspannter aussehen lässt.


Zimt
Das Gewürz steckt voller Antioxidantien, es wirkt sich positiv auf Fettstoffwechsel und Hirnleistung aus und steigert die Durchblutung von müder Haut.


Zitronen
Die sauren gelben Früchte enthalten viel Vitamin C. Ihr Saft stärkt die Abwehrkräfte und hilft bei Erkältungen und Atemwegsbeschwerden. Zitronen wird sogar nachgesagt, dass sie das Krebsrisiko senken.

 

Quellen: Nivea, Doc Morris // Fotos: Shutterbug75, Gábor Adonyi, Ancelin Bonnet, FruitnMore, Uwe Baumann, standuppaddle, Claudio_Scott, Nivea, Markomarcello/Drobot Dean/LIGHTFIELD STUDIOS/AdobeStock