REGIONALES

Montag, 17 Juni 2024

Hochqualitatives Netzwerken

Die Manager Messe 2023 bot Unternehmen aus Südwestfalen eine bemerkenswerte Gelegenheit, sich miteinander zu vernetzen.

image

Der Messestand von Davitus. aus Arnsberg

Am 29. August 2023 fand im Arnsberger Kaiserhaus ein außergewöhnliches Veranstaltungshighlight statt – die Manager Messe 2023. Die Veranstaltung bot einen interessanten Einblick in die Vielfalt der Unternehmen und Institutionen in der Region Südwestfalen.

 

Breite Branchenvielfalt  

 

Die Manager Messe, präsentiert und organisiert vom B2B-Magazin SÜDWESTFALEN MANAGER, war ein besonderes Event für Unternehmen aus verschiedenen Branchen. Die Idee, führende Unternehmen und Institutionen aus der Region zusammenzubringen, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren, erwies sich als äußerst effektiv. Rund 40 regionale Unternehmen präsentierten ihre Stände ab 10 Uhr den Besuchern. Jeder Aussteller brachte sein eigenes Netzwerk mit und profitierte gleichzeitig von den Netzwerken anderer Aussteller. So kamen hochqualitative Gespräche zwischen den Besuchern und Managern zustande, was die Messe zu einem erfolgreichen Netzwerk- und Geschäftsevent für die Region Südwestfalen machte.

 

Vernetzung von Wirtschaft und Kunst

 

Am Abend endeten die Unternehmensausstellungen um 18 Uhr und die „Happy Hour“ lud zum Essen und Trinken sowie zu weiteren Gesprächen über mögliche Geschäftsideen und Networking ein.
Dies markierte das erfolgreiche Ende der Manager Messe, aber nicht das Ende des Abends. Denn um 19 Uhr begann die Preisverleihung des „fobikus“, einem neuen Kunstförderpreis für die Region Südwestfalen, der ein bemerkenswertes neues Ereignis darstellte (S. 12). Der fobikus bot die ideale Gelegenheit, Unternehmen und Künstler miteinander zu verknüpfen, und bildete somit eine hervorragende Symbiose zwischen Wirtschaft und Kunst.
Ob Unternehmen, Besucher oder Künstler – alle gingen am Ende des Abends gut vernetzt nach Hause. Für die Zukunft sind weitere Manager Messen geplant, um den Wissensaustausch in der Wirtschaftsregion Südwestfalen zu fördern. Auch der fobikus wird im nächsten Jahr erneut stattfinden, um Kunstschaffenden aus der Region eine Plattform zu bieten.

 

Fotos: © PicturePeople GmbH